Operationen

 

Operationen:

  • werden im Allgemeinen ambulant durchgeführt, so dass Sie Ihr Tier nach dem Aufwachen wieder direkt mit nach Hause nehmen können. Vor dem Eingriff können dabei sein, bis das Beruhigsmittel seine Wirkung zeigt.
  • erfolgen normalerweise in Inhalationsnarkose,
    die sehr schonend und gut kontrollierbar ist
  • die Narkose wird mittels Pulsoxymetrie, Kapnographie, EKG, Atemwegsdruck- und Sauerstoffgehaltsmessung und ständiger Temperaturkontrolle überwacht
  • im Bedarfsfall verfügen beide Narkosegeräte über maschinelle, künstliche Beatmung


Zu den operativen Eingriffen zählen:

  • Entfernung fehlstehender Lidhaare
  • plastische Chirurgie der Lider und des Tränen-Nasen-Kanals
  • Chirurgie der Binde-, Nick- und Hornhaut
  • chirurgische Behandlung des grünen Stars (Glaukom) mittels Laser oder Shunt
  • Chirurgie der Aderhaut (Uvea)
  • Entfernung der Linse bei Linsenluxation oder bei grauem Star (mit Phakoemulsifikation & Kunstlinse)
  • Einsetzen von intraokularen (Augapfel-) Prothesen
  • Kryo- und Thermotherapie (z.B. Tumorzellzerstörung durch Kälte)
  • Laserchirurgie (Behandlung von pigmentierten Lidtumoren bei Hund und Pferd, des grünen Stars bei Hund, Katze und Pferd sowie Pigmentzelltumore der Aderhaut beim Hund, Zysten bei Katzen und Pferden und bestimmte Formen der Netzhautablösung bzw. deren Prophylaxe)